Der Hegauberg Hohenstoffeln

Der Hegauberg Hohenstoffeln

Hallo Leute!

Heute haben wir den im Hegaupanorama sehr markanten Berg Hohenstoffeln besucht. Zu sehen ist beispielsweise vom Mägdeberg aus.

Wie die anderen Hegauberge auch, ist der Hohenstoffeln ebenfalls vulkanischen Ursprungs. Als einziger Berg dieser Gruppe hat der Hohenstoffeln einen Doppelgipfel. Zumindest jetzt, denn durch den Basaltabbau bis in die 30iger Jahre des letzten Jahrhunderts wurde der nördlichste dritte Gipfel abgetragen. Durch zahlreiche Proteste von Naturschützern aus der Region wurde 1939 tatsächlich der Abbau eingestellt. Der südliche Gipfel erreicht eine Höhe von 832 m, der inzwischen nördliche Gipfel besitzt sogar eine Höhe von ca. 841 m über dem Meer. Der ehemalige Steinbruch ist immer noch anhand der Abbruchspuren sehr gut zu erkennen.

Seit 1941 steht der Berg unter Naturschutz und ist für seltene Pflanzen und Tiere eine sichere Heimat.

Der Hohenstoffeln hatte ursprünglich nicht nur drei Gipfel, es war auch Standort dreier Burgen. Auch diese Burgen wurden im 30jährigen Krieg zerstört und sind nicht mehr aufgebaut worden. Von diesen Ruinen sind heute nur noch Reste zu finden.

Die Aussicht ist nur von einigen wenigen Punkten auf dem Berg möglich und gibt weite Blicke in die Umgebung preis.

Viele Grüße vom Bodensee

Klaus