Eislaufen auf dem Gnadensee

Eislaufen auf dem Gnadensee

Hallo Leute!

Bei bestem Winterwetter treibt es alle trotz eisiger Kälte auf dem Bodensee. Trotz? Nein, gerade wegen der eisigen Kälte 🙂 Zwar ist es nicht so kalt wie 1962/63 als der komplette Bodensee mit einer Eisschicht bedeckt war, die sogenannte Seegfröne. Aber doch immerhin kalt genug, das sich auf dem durch die Halbinsel Mettnau und der Insel Reichenau eingeschlossenen Gnadensee eine tragende Eissschicht bilden kann. Das passiert in dem relativen flachen Teil des Untersees viel häufiger als im großen Obersee, der mit seiner großen Tiefe eine Menge Wärme speichern kann. Wenn also die Eisschicht auf dem Gnadensee dick genug ist,heißt es für die Fans des Schlittschuhlaufens: Alles stehen und liegen lassen und rauf auf’s Eis!

Wenn das Wetter auch noch mitspielt, und die Sonne vom Himmel lacht, gibt es hier kein Halten mehr.

Mit allem was Kufen hat, wird so die kurze Zeit in der die Eisdecke als sicher freigegeben wird und zahlreichen Wintersportlern gerne und intensiv genutzt.

Viele Grüße vom Bodensee

Tanja und Klaus

Schreibe einen Kommentar