Bahnhof Seebrugg im Hochschwarzwald

Bahnhof Seebrugg im Hochschwarzwald

Hallo Leute!
Heute haben wir bei einer Tour durch den Schwarzwald einen kurzen Halt bei dem Museumsbahnhof Seebrugg am Ende der Nebenstrecke am Rande des Schluchsees gemacht. Der Verein 3Seenbahn ist seit 2008 der Betreiber der Museumsbahn und des Endbahnhofes im Stil und betrieblichem Umfang der 1950iger und 1960iger Jahre.

Stückgut Güterwagen in Seebrugg

In dem entgegen der ursprünglichen Pläne glücklicherweise doch nicht abgerissenen Bahnhofs und seiner umfangreichen Gleisananlagen entsteht ein Freilichtmuseum in dem allerlei alte Schätze auf der Schiene und mit Bezug dazu zu bestaunen ist. So ist hier beispielsweise ein Cullmeyer Straßenroller zum Transport von ganzen Güterwagen auf der Straße zu finden. Quasi ein Vorläufer des modernen Containerverkehrs.

Cullmeyer Rollwagen in Seebrugg

Auf dem weitläufigen Gelände der umfangreichen Bahnanlagen wurden früher unter anderem das bekannte Rothaus Bier auf die Bahn umgeschlagen, heute sind hier viele historische Güterzug- und Personenwagen zu finden.

Bahnhof Seebrugg im Hochschwarzwald

Rollmaterial, wie dieser Omm Güterwagen, das früher alltäglich und in großer Anzahl auf den Schienen unterwegs war ist inzwischen eine Seltenheit geworden.

Omm Güterwagen in Seebrugg

Zum Verschub der Wagen steht eine Kleinlok bereit, wie sie früher auf jedem Bahnhof zu finden war.

Köf Kleinlok in Seebrugg

Die aufgrund ihrer Ganzstahlkonstruktion und der daraus folgenden Geräuschlulisse im Volksmund Donnerbüchsen genannten Plattform Personenwagen sind hier in Seebrugg auch vertreten.

Donnerbüchsen in Seeburgg

Aber nicht nur alte Nahverkehrswagen sind hier vertreten, auch ein luxeriöser Schürzenspeisewagen ist auf dem Gelände zu finden.

Schürzenspeisewagen vor Donnerbüchsen in Seebrugg

Viele Grüße vom Bodensee

Tanja und Klaus