Der Hohentwiel im Nebel

Der Hohentwiel im Nebel

Hallo Leute!
Heute machen wir einen Herbstausflug auf den Hausberg von Singen, den Hohentwiel. Der Hohentwiel ist einer der Vulkanberge im Hegau mit einer Gipfelhöhe von 696 m über dem Meer. Der Hohentwiel beherbergt ein recht großes Naturschutzgebiet und ist damit ein wichtiger Lebensraum für seltene Pflanzen und Tiere in der Region.

Bannwald auf dem Hohentwiel

Auf der Südseite des Hohentwiel befindet sich übrigens auch das höchste gelegene Weinanbaugebiet in ganz Deutschland. Ebensfalls ein Superlativ ist die Festungsruine selbst – sie ist die größte Ruine auf deutschem Gebiet. Nach einer über 900jähriger Geschichte in der die Festung Hohentwiel trotz vieler Versuche nie eingenommen wurde wurde sie letztendlich auf direkten Befehl von Napoleon zerstört, obwohl damals die Zusicherung einer Nichtzerstörung fester Bestandteil der Vereinbarung zur Kapitulation war.

Festungsruine im Nebel

Heute ist die Ruine der Festung Hohentwiel eine beliebte Touristenaktration in der Hegau Bodensee Region, die jedes Jahr viele Menschen anzieht. Im herbstlichen Nebel hält sich aber die Menge der Besucher eher in beschaulichen Grenzen.

Hohentwiel im Nebel

Gerade diese Atmosphäre macht den Besuch aber besonders spannend und lässt die Bilder mystisch erscheinen.

Festungsruine Hohentwiel im Nebel
Nebel auf dem Hohentwiel

Bei gutem Wetter hat man von dem ehemaligen Kirchturm ein weitreichendes 360 Grad Panarama auf die Alpen, den Bodensee und in den Hegau. Heute müssen wir uns allerdings durch den Nebel mit etwas weniger Ausblick zufrieden geben und die Sicht mehr in die Nähe auf die alten Mauern selbst legen.

Festungsruine Hohentwiel

Viele Grüße vom Bodensee

Tanja und Klaus